Aktuelles

Das halbe Jahr ist schon wieder vorbei und bald geht die Schule wieder los. Wir konnten die Versorgung von zwei Patienten erfoglreich beenden, weil sich der Gesundheitszustand der Kinder durch unsere intensive Betreuung deutlich gebessert hat und die Familien in alle pflegerischen Routinen eingearbeitet wurden – wir nennen das Rückzugspflege. Der Abschied fällt nicht leicht, denn nach einer fast täglichen Versorgung von der Entlassung aus der Klinik bis zum Beginn der Kindergartenzeit wachsen uns die Familien doch sehr ans Herz. Trotzdem freuen wir uns über das Erreichte und wenden uns nun wieder neuen Patienten zu, die gerade erst die Klinik verlassen haben. So befindern wir uns aktuell auch wieder in einer 24-Std. Versorgung, um dem Kind eine stationäre Aufnahme zu ersparen. Bei vielen unserer Patienten werden wir dabei vom Hamburger Kinder-Palliativ-Team (Kinder-PaCT) unterstützt, mit denen wir sehr eng zusamenarbeiten.

Zudem haben sechs unserer Kolleginnen und Kollegen eine spezielle Palliativ-Care Weiterbildung absolviert, um Familien mit lebenslimitiert erkrankten Kindern noch besser versorgen zu können.

Der Pflegenotstand in der Kinderintensivversorgung macht uns weiterhin zu schaffen, so liegen aktuell noch zwei Kinder in Hamburger Kliniken, die aufgrund der fehlenden Kapazitäten nicht in die Häuslichkeit übegeleitet werden können.

Wir kämpfen weiter für eine gute Versorgung und engagieren uns gemeinsam mit Gleichgesinnten in einem Kinderversorgungsnetz (www.kinderversorgungsnetz.hamburg).

Machen Sie mit!

Helfen Sie mit, damit noch mehr Familien versorgt werden können!

Bewerben Sie sich jetzt!